Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen bedarfsgerechteren Service bereitstellen zu können. Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Möchten Sie mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten und erfahren, wie Sie den Einsatz unserer Cookies unterbinden können, lesen Sie bitte unsere Cookie Notice.

Bookmark E-Mail Diese Seite drucken

Deloitte-Umfrage: Schweizer sind mit ihrem Gesundheitssystem zufrieden

Schweizerinnen und Schweizer sind im internationalen Vergleich mit der Qualität und den Kosten ihres Gesundheitssystems zufrieden. Das geht aus einer Umfrage hervor, die das Deloitte Center for Health Solutions in der Schweiz, Frankreich, Deutschland, Grossbritannien, den USA und Kanada durchgeführt hat.

In der Schweiz wurden 1000 Erwachsene im Alter über 18 Jahren zu ihrer Einstellung zum Schweizer Gesundheitssystem befragt. Die Mehrheit von ihnen fühlt sich für die Zukunft gut abgesichert und zeigt sich mit den Leistungen des Gesundheitssystems sehr zufrieden; 55% benoten es mit sehr gut oder gut. Die Schweiz liegt damit gleich auf mit Frankreich. Weniger zufrieden zeigten sich die Verbraucher in den USA, wo 35% der Umfrageteilnehmer ihr System als schlecht oder mangelhaft bewerten.

Die Schweizer Ergebnisse im Überblick:

  • Die Schweizer fühlen sich mit ihrer Versicherungsdeckung wohl; 92% erachten ihre Deckung in der Grund- oder Zusatzversicherung als ausreichend.
  • Alternative Behandlungsmethoden sind bei den Schweizern beliebt. Mehr als die Hälfte der Umfrageteilnehmer zieht sie traditionellen Behandlungsmethoden vor.
  • Zum Thema Online-Beratung äussern sich die Umfrageteilnehmer aus der Schweiz zurückhaltend. Nur jeder sechste hat vor der Wahl seines Arztes bereits einmal einen Internet-Vergleich durchgeführt. 37% könnten sich vorstellen, per E-Mail oder sicherer Internet-Software mit ihrem Arzt zu korrespondieren, um Termine zu vereinbaren oder ihre Krankenakte einzusehen.
  • Beim Thema Gesundheit stuften 44% der Befragten in der Schweiz ihren eigenen Zustand als sehr gut ein, 12% bezeichneten ihn als weniger gut. Am gesündesten fühlen sich laut der Umfrage mit 61% die Kanadier, gefolgt von den US-Amerikanern (60%).
  • In der Schweiz leiden 39% der Befragten unter chronischen Gesundheitsproblemen - 62% davon geben an, unter einem, 32% unter zwei chronischen Problemen zu leiden.

Um die vollständige Umfrage zu lesen, klicken Sie bitte hier.

 

Erhebungsmethodik

Die Erhebung fand im Juli 2009 per webbasierten Fragebogen statt. Um die Verzerrung durch das Antwortverhalten so gering wie möglich zu halten, wurden die Teilnehmenden in jedem Bereich zuerst zu Verhaltensweisen und danach zu Einstellungen befragt. Die Ergebnisse wurden gewichtet, um sicherzustellen, dass die Schweizer Bevölkerung bezüglich Alter, Geschlecht, Einkommen und Geografie proportional vertreten ist. Die Erhebung ist Teil einer globalen Umfragereihe zum Konsumverhalten im Gesundheitsbereich.

Anmerkung für die Redaktion

In dieser Pressemitteilung bezieht sich die Bezeichnung Deloitte auf Deloitte AG, eine Tochtergesellschaft von Deloitte LLP, dem Mitgliedsunternehmen in Grossbritannien von Deloitte Touche Tohmatsu (‘DTT’), einem Verein schweizerischen Rechts, dessen Mitgliedsunternehmen rechtlich selbstständig und unabhängig sind. Eine detaillierte Beschreibung der rechtlichen Struktur von DTT und ihrer Mitgliedsunternehmen finden Sie auf unserer Website unter www.deloitte.ch/about.

Deloitte LLP und ihre Tochterfirmen sind führende Beratungsunternehmen mit über 12’000 bestausgewiesenen Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen in Grossbritannien und der Schweiz, die Leistungen in den Bereichen Wirtschaftsprüfung, Steuerberatung, Consulting und Corporate Finance Services anbieten. Das Unternehmen, das dank seinen innovativen HR-Programmen als erklärter Wunscharbeitgeber gilt, setzt sich dafür ein, dass seine Kunden und Mitarbeitenden Erfolg haben.

Deloitte AG ist gemäss der Revisionsaufsichtsbehörde und der Finanzmarktaufsicht (FINMA) als anerkannter Wirtschaftsprüfer zugelassen.

Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen Informationen entsprechen zum Zeitpunkt des Drucks dem aktuellen Stand.

Letzte Änderung: 

Weiterführende Links

Stay connected
Get connected