Finanzdienstleister

Die Finanzwelt ist national wie international starken strukturellen Veränderungen unterworfen. Zunehmende Globalisierung, beschleunigte Fusions- und Restrukturierungsaktivitäten, neue Sicherheitsanforderungen und komplexe Anlage- und Finanzierungsfragen sowie steigende regulatorische und aufsichtsrechtliche Anforderungen stellen die Finanzdienstleistungsbranche vor neue Herausforderungen.

Die Berater von Deloitte sind damit bestens vertraut. Wir betreuen Banken und Versicherungen, Pensions- und Sparkassen, Kreditgenossenschaften, Treuhänder und Vermögensverwalter, Finanz- und Leasingunternehmen, Handels- und Investmentbanken, Wertpapierhäuser und Broker. Abgestimmt auf die Anforderungen unserer Kunden stellen wir individuell das passende Expertenteam zusammen.
Dabei sind wir eng mit den führenden Vertretern und Meinungsbildnern der Finanzdienstleistungsindustrie vernetzt.

Aktuelle Themen

  • Solvency II
    Solvency II ist ein Projekt der EU-Kommission zu einer grundlegenden Reform des Versicherungsaufsichtsrechts in Europa, vor allem aber der Solvabilitätsvorschriften für die Eigenmittelausstattung von Versicherungsunternehmen. Voraussichtlich im 1. Quartal 2013 soll dies national umgesetzt werden. Diese anstehende Neuausrichtung wird die Versicherungswirtschaft stärker verändern als alles, was die Branche in den letzten Jahren an Wandel erfahren hat.
  • Effizienz in den operativen Bereichen steigern
    Die Effekte der Finanzkrise erzeugen einen erheblichen Druck auf die Margen innerhalb der Finanzindustrie. Neben steigenden Regulierungskosten ist das Versiegen wesentlicher Einkommensquellen zu beobachten. Der steigende Druck auf die Ertragspotenziale erzeugt einen zunehmenden Bedarf an Kostensenkungsaktivitäten, die oftmals schwer umsetzbar sind und deren Nachhaltigkeit nicht grundsätzlich gegeben ist.
  • Foreign Account Tax Compliance Act (FATCA)
    Am 18. März 2010 hat die US-Regierung den „Hiring Incentives to Restore Employment Act“ (HIRE) verabschiedet. Der „Foreign Account Tax Compliance Act“ (FATCA) ist wesentlicher Bestandteil von HIRE und hat weitreichende Konsequenzen für Institutionen weltweit, die US-amerikanische Kunden betreuen und/oder in US-Werte investieren bzw. deren Kunden in US-Werte investieren.
  • Basel III
    Als Resultat aus der Finanzkrise müssen Institute deutlich strengere Eigenkapital- und Liquiditätsregeln erfüllen. Das neue Regelwerk (Basel III bzw. CRD IV) ist zum 1. Januar 2014 in der EU in Kraft getreten.
  • IFRS 4
    Das International Accounting Standards Board (IASB) hat im Juli 2010 den Entwurf zur Bilanzierung von Versicherungsverträgen veröffentlicht (IFRS 4). Ziel ist es eine bessere Vergleichbarkeit von Versicherungen (Erst- und Rückversicherungen) zu erreichen.
  • Erfolgreiche Partie mit IFRS 9
    Neue Spielregeln für die Bilanzierung von Finanzinstrumenten